Weitere Ausbildungssparten

Gabelstaplerschulung

Die berufsgenossenschaftliche Vorschrift D27 sowie der berufsgenossenschaftliche Grundsatz 925 schreibt eine theoretische und praktische Ausbildung im sicheren und wirtschaftlichen Umgang mit Flurförderzeugen vor. Wir bieten diese Schulungen in regelmäßigen Abständen an. Auch vor Ort in Ihrem Unternehmen.

 

Inhalte:

  • Gründe für die Ausbildung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufbau und Funktion von Gabelstaplern und Anbaugeräten
  • Antriebsarten
  • Standsicherheit
  • Allgemeiner Betrieb
  • Umgang mit Last
  • Sondereinsätze von Gabelstaplern
  • Verkehrsregeln/Verkehrswege
  • Regelmäßige Prüfung der Gabelstapler
  • Praktische Übungen am Gabelstapler
  • Fahrübungen nach BGG 925
  • Theoretische und praktische Prüfung nach BGV D 27 und BGG 925

 

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter, die innerhalb der Transportkette mit einem Gabelstapler arbeiten bzw. dies zukünftig beabsichtigen.

 

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

Hubarbeitsbühne

Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und endet mit einer Abschlussprüfung. Die Dauer der Ausbildung ist abhängig vom Typ der Hubarbeitsbühne und der Art ihres Einsatzes. Sie beträgt in der Regel mindestens einen Tag.

 

Inhalte Theorie:

  • Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
  • Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeit verschiedener Bauarten
  • Betrieb allgemein
  • Übernahme und Transport der Maschine
  • Aufstellung/Inbetriebnahme der Maschine am Arbeitsort
  • Arbeiten mit der Maschine
  • Prüfung
  • Unfallgeschehen
  • Sondereinsätze

 

Inhalte Praxis:

  • Einweisung an der Hubarbeitsbühne
  • Arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • Standsicherer Aufbau
  • Einüben der Steuerungsfunktionen
  • Einüben der Funktion des Notablass

 

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter, die Hubarbeitsbühnen im Arbeitsumfeld nutzen. Die Dauer der Nutzung ist nicht maßgeblich, jedoch die Nutzung selbst.

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

Ladekranschulung

Für die Führer von Lkw-Ladekranen ist gemäß BGV D6 und BGG 921 eine Ausbildung mit Prüfung vorgeschrieben. Wir bieten diese theoretische und praktische Ausbildung in regelmäßigen Abständen an.

 

Inhalte:

  • Aufgaben und Verantwortung des Lkw-/ Kranführers
  • Fahrphysik
  • Berechnung der Kräfte
  • Lkw Absicherung
  • Standsicherheit
  • Krantechnik / Kranprüfungen
  • Kranbelastung / Tragfähigkeitstabelle
  • Betrieb von Ladekranen, Anwendung der Zurrmittel und praktische Vorführung
  • Prüfung der vermittelten Inhalte in Theorie und Praxis

Zielgruppe:

Fuhrparkleiter, Versandleiter, Lkw-Fahrer und Personen die bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten Lkw-Ladekrane selbstständig benutzen.

 

Voraussetzungen:

Gültige Fahrerlaubnis für das jeweilige Fahrzeug, Kranführerausbildung, sicheres Anschlagen von Lasten.

 

Wir sind Mitglied der Interessengemeinschaft Aufbauseminare Bamberg.

 

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

Risk Management

Der Betrieb eines eigenen Fuhrparks birgt viele Risiken.

Durch Unfälle können erhebliche Kosten auf einen Betrieb zukommen die nicht zuletzt die Existenz des Unternehmens bedrohen können. Unsere Schulungen verfolgen das Ziel den Mitarbeitern die Folgen von fahrlässigem Handeln aufzuzeigen und diese somit positiv zu beeinflussen.

 

Stufe 1: Motivationsschulung

Konfrontation des Fahrers mit seinen Unfällen und Ursachenforschung. Erarbeitung von Vermeidungsstrategien.

 

Stufe 2: Parcours

Absolvieren von Rangier- und Fahrübungen auf engstem Raum.

 

Stufe 3: Eco – Training

Hier wird energie- und materialschonendes, vorausschauendes Fahren trainiert.

 

Stufe 4: Begleitetes Fahren

Fahrfehler und Verbesserungspotentiale sowie der Umgang mit dem Kunden werden dem Mitarbeiter widergespiegelt.

 

Stufe 5: Schadensanalysegespräche

Warum – wieso – weshalb – was nun?

 

Stufe 6: Folgeentscheidungen

Wir unterbreiten Ihnen unsere Empfehlungen.

Wollen sie Ihre Fuhrpark- bzw. Versicherungskosten nachhaltig senken, so vereinbaren Sie mit uns einen Termin!

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

Fachkundelehrgang Lkw/Bus (Unternehmerlehrgang)

(Güterkraftverkehr und Personenverkehr mit Kraftomnibussen)

Der 7-tägige Lehrgang bereitet zum einen auf die vor der IHK abzulegende Fachkundeprüfung, zum anderen auf die selbstständige Tätigkeit des Unternehmers im Güterkraftverkehr bzw. im Personenverkehr mit Omnibussen vor.

 

Basisinformationen der IHK Oberfranken Bayreuth:

 

 

 

 

Kontaktieren Sie uns